Logo Titelbanner










Wissen



Wissenswertes über Permakultur, Mischkultur, verschiedene Pflanzen, gesunde Ernährung usw.

Keimung

Das Ankeimen des Samens setzt viele gesundheitsfördernde Prozesse in Gang. Beim Einweichen lösen sich Enzymhemmer, wodurch wichtige Enzyme aktiviert bzw. gebildet werden, welche die Verdauung unterstützen. Phytinsäure, mit der die Pflanze ihre Samen vor Fraßfeinden schützt, beeinträchtigt die Verdauung und Mineralstoffaufnahme. Sie wird durch das Wässern und Keimen abgebaut, was die im Samen enthaltenen Mineralien für den Körper verfügbar macht und die Verdauung erleichtert. Die Gehalte an wertvollen Vitaminen werden vervielfacht. Der Anteil ungesättigter freier Fettsäuren steigt. Omega-3, -6 und -9-Fettsäuren bekommen ein optimiertes Verhältnis. Proteine werden zugunsten basischer Aminosäuren umgewandelt, deren Wertigkeit und Verdaulichkeit deutlich ansteigt. Die unzerkleinerten gekeimten Saaten eignen sich hervorragend dazu, innerhalb von 24 Stunden eigenen probiotischen und enzymreichen Rejuvelac/Brottrunk herzustellen!
Weiterf├╝hrende Informationen haben wir in einem Flyer zusammengestellt.

Mischkultur

Unter Mischkultur versteht man den kleinstrukturierten Anbau verschiedener Kulturen nebeneinander. Meist wechselt man dabei verträgliche Kulturen reihenweise.

Permakultur

Vereinfacht ausgedrückt ist Permakultur die Nachbildung eines kompletten Ökosystems, in dem verschiedene Kulturpflanzen integriert werden.
letzte Aktualisierung: 20.04.2022